Fünfte und Sechste mit starkem Rückrundenauftakt

links: 5. Mannschaft gegen Kirchmöser, rechts: 6. Mannschaft

Für die fünfte Mannschaft steht in der Rückrunde die Sicherung des zweiten Platzes als Ziel zum Ende der Saison. Dieser berechtigt zum direkten Aufstieg in die Kreisliga. Nach dem Auftaktsieg im vereinsinternen Duell mit der sechsten Mannschaft galt es gegen den Tabellenersten ESV Kirchmöser Höchstleistung zu zeigen, um auch dort wichtige Punkte mitnehmen zu können. In einem stets ausgeglichenen Spiel konnte vor allem René Stieger sein Leistungspotenzial voll abrufen und alle seine Spiele gewinnen. So konnte René den schwer zu knackenden Pascal Soßna schon zum zweiten Mal in dieser Saison bezwingen. Am Ende der Begegnung stand ein starkes 9:9 Unentschieden.

In den folgenden Duellen ließ der TTC nichts anbrennen und siegte souverän gegen SV Kloster Lehnin mit 10:0 und gegen den SV Roskow VI 10:1.

Auch für die sechste Mannschaft ist der Start in die Rückrunde der Kreisklasse geglückt. Beim Spiel gegen den Grebser TSV III konnte ein deutlicher 10:1 Sieg eingefahren werden. Vor allem das Spiel von Chris Mögling gegen Lutz Tägener war an Spannung kaum zu überbieten. Nach einem 1:2 Satzrückstand kämpfte sich Chris bis in den fünften Satz. Doch auch bei einem 6:10 Rückstand zeigte Chris keine Nerven und konnte den entscheidenden Satz noch herumreißen und 12:10 gewinnen.

Im Anschluss musste sich unsere Sechste mit den beiden Kreisklassevertretungen des SG Stahl Brandenburg messen. Im ersten dieser Duelle gelang den Aktiven des TTC Post ein 10:5 Erfolg gegen die siebente Mannschaft von Stahl. Eine Woche später hatte der TTC nicht so viel Glück gegen die Sechste des Stadtrivalen. Hier stand am Ende eine 10:6 Niederlage zu Buche.

Alles in Allem war es ein gelungener Rückrundenauftakt für unsere Sportler in der Kreisklasse. Die 5. Mannschaft steht weiterhin auf Rang 2 der Tabelle, während die 6. Platz 7 halten konnte.