Hower rettet die Tabellenführung

Matchwinner gegen Roskow: Markus Hower, hier beim Training

Der September als erster Monat der noch jungen neuen Saison brachte für den TTC Post Brandenburg 2 bereits die Möglichkeit, die erste Hälfte der Hinrunde und somit ein Viertel der kompletten Saison erfolgreich an der Tabellenspitze der 2. Landesklasse West abzuschließen.

Mittels einer besonderen Einzelleistung, aber auch gutem Teamwork, gelang dies am Ende bravourös. Zum dritten Spiel ging es zum Spitzenspiel nach Roskow, die zu diesem Zeitpunkt Tabellenzweiter waren. Für den leider kurzfristig erkrankten Maximilian Schulte sprang quasi über Nacht freundlicherweise Chris Mögling aus der Kreisklasse ein. Die Vorzeichen verschlechterten sich daher etwas, allerdings trat auch der Gastgeber nicht mit den ersten Vieren an. Nach einem wiederholt schlechten Spielstart von Chris Busse und Sören Köhn, lag auch Markus Hower beim Stand von 1:4 bereits mit 0:2 Sätzen hinten. Doch an diesem Tag sollte ihm ab diesem Zeitpunkt niemand mehr etwas vormachen. Er gewann alle seine Spiele, auch das, welches nicht mehr zählen sollte, womit sich durch die dann etwas besser spielenden Chris B. und Sören, das Team zu einem sehr knappen 10:7 quälen konnte.

Am vierten Spieltag erwartete man nun den Aufsteiger aus der 3. Landesklasse Potsdam-Mittelmark, den SV Blau-Weiß Wusterwitz 2. Ausgerechnet auf den grad stärksten Spieler Markus musste man urlaubsbedingt leider verzichten. Mit der Nummer 1 der dritten Mannschaft, Sebastian Siebenschuh, rückte aber guter Ersatz nach. Er konnte mit seinem Sieg gegen den wusterwitzer Ersatzmann auch einen wichtigen Beitrag zum 10:3 Pflichtsieg leisten, der so auch möglich war, weil Chris und Max keines ihrer drei Spiele verloren. Max setzte sich sogar zum Schluss noch gegen die gegnerische Nummer 1 durch und avancierte diesmal zum Mann des Tages.

Nach einer kurzen Herbstpause geht es nun hoffentlich wieder in Stammaufstellung am 19. Oktober zum SV Motor Falkensee 3, dem Aufsteiger aus der 3. Landesklasse Havelland.