Auch auf Kreisebene erfolgreich

5. Mannschaft, von links: P. Schröder, R. Stieger, T. Zeiske, A. Schäfer

Die Sai­son 2021/2022 geht auch auf der Kreis­ebene zu Ende, ledig­lich die fünfte Mann­schaft muss noch ein Spiel bestreiten.

Die fünfte Mann­schaft ist der­zeit auf einem guten vier­ten Tabel­len­platz in der Kreis­liga. Lei­der konnte sie sich in den bei­den Stadt­der­bys gegen SG Stahl Bran­den­burg III und IV nicht behaup­ten und muss­ten zuletzt zwei Nie­der­la­gen ein­ste­cken. Mit einem Sieg im letz­ten Spiel gegen ESV Kirch­mö­ser kön­nen sie ihren Tabel­len­platz noch wei­ter sichern.

Auch für die ein­zel­nen Stamm­mit­glie­der der Mann­schaft kön­nen sehr posi­tive Bilan­zen gezo­gen wer­den. Als neue Num­mer eins konnte Pas­cal Schrö­der in die­ser Mann­schaft einen wich­ti­gen Bei­trag leis­ten und gewann 19 Spiele und ver­lor gerade ein­mal 14, obwohl er noch in der Jugend zum Ein­satz kom­men könnte. In die­sem Jahr aus der Jugend in den Her­ren­be­reich gerutscht ist Tim Zei­ske. Auch er konnte mit 22:20 Spie­len seine Sai­son bis dato durch­aus posi­tiv gestal­ten. Alex­an­der Schä­fer hat eben­falls eine bemer­kens­werte Sai­son gespielt, sodass auf sei­nem Konto der­zeit 21 Siege und nur 15 Nie­der­la­gen ste­hen. Ledig­lich René Stie­ger weist mit 11:16 Spie­len eine nega­tive Bilanz auf.

In der Kreis­klasse sind bereits alle Spiele gespielt. Die sechste Mann­schaft steht damit end­gül­tig auf Platz drei. Mit nur einem Punkt Abstand zu Platz 2 sind sie damit nur knapp an einem Auf­stiegs­platz vor­bei geschrammt. Zuletzt konnte sich die Mann­schaft beim Greb­ser TSV III mit 11:3 Punk­ten durchsetzen. 

Beson­ders stark hat sich in die­ser Sai­son Mann­schafts­füh­rer Chris Mög­ling gezeigt. 20-mal konnte er seine Gegen­spie­ler bezwin­gen, wäh­rend er selbst nur 7 Nie­der­la­gen ein­ste­cken musste. Auch die bei­den Nach­wuchs­spie­ler Artur Hol­mig (14:3) und Maxi­mi­lian Hafe­r­anke (14:7) konn­ten von sich über­zeu­gen. Ver­stärkt wurde die Mann­schaft zur Rück­runde durch Frank Bart­hel­meß. Die­ser hat erst vor weni­gen Mona­ten mit dem akti­ven Tisch­ten­nis­sport ange­fan­gen, ist jedoch jetzt schon eine rie­sige Berei­che­rung für die Mann­schaft und den Ver­ein. So konnte er in sei­nen ers­ten Spie­len bereits 12 Siege ein­fah­ren und ver­lor ledig­lich drei Spiele.

Autoren: Franzi und Theo