Saison 21/22 geht auf die Zielgerade

Zwei Spieltage vor dem Abschluss der Spielsaison 2021/22 in der  Verbandsliga befindet sich die erste Mannschaft des Tischtennis-Clubs Post Brandenburg auf Platz 9 und somit auf einem Abstiegsplatz. Zuletzt trafen die Brandenburger auswärts auf den Tabellenzweiten SV Hellas Nauen. Die Havelstädter begannen stark, gewannen beide Doppel. In den beiden ersten Einzeln schlug Michael Kollatsch die Nummer 2 des Gastgebers und Sebastian Fischer unterlag dem Nauener Spitzenspieler. Nach dieser 3:1 Führung für den TTC kämpften die Havelstädter tapfer aber glücklos um weitere Punkte. Dies wollte einfach nicht gelingen. Der 18-jährige Niklas Schütze spielte stark auf, verlor jedoch gegen die Nummer 3 und 4 des Gastgebers jeweils im entscheidenden fünften Satz.  Ähnlich glücklos agierte auch Sebastian Fischer im Kampf gegen die Nummer 2 der Heimmannschaft, als er einen 0:2 Satzrückstand zum 2:2 ausgleichen konnte, aber den entscheidenden Satz fünf verlor. So blieb es wiederum Michael Kollatsch vorbehalten mit einem sicheren 3:0 Sieg gegen die Nauener Nummer 3 ein mit 4:10 Punkten recht achtbares Ergebnis gegen den hohen Favoriten zu erzielen.

Bereits am Spieltag zuvor hatten die Postsportler im Heimspiel gegen den Tabellendritten Hohen Neuendorfer SV ähnlich kampfstark gespielt und waren bei der 6:8 Niederlage nur knapp am Punktgewinn vorbeigeschrammt. Neben dem Doppel Sebastian Fischer/Michael Kollatsch waren erfolgreich: Kollatsch (2), S. Fischer (1), Niklas Schütze (2) und Chris Busse (1).

An den beiden letzten Spieltagen fahren die Postler zunächst am 30. April 2022 zum Tabellenschlusslicht SV Hirschfeld. Danach empfängt der TTC den Tabellenachten Pneumant Fürstenwalde zum Abschlussspiel. Das Spiel findet in unserer Ersatzhalle „Am Neuendorfer Sand“ statt und wird am 7. Mai 2022 um 14.00 Uhr auf kurzfristigen Verlegungsantrag des Gegners ausgetragen. Gewinnen die Brandenburger beide Spiele, wie in der Hinserie, besteht die Chance auf die Erringung des siebenten Tabellenplatzes. Dann könnte der TTC bei den Relegationsspielen die Klassenzugehörigkeit verteidigen.

In der 1. Landesklasse hat die II. Mannschaft des TTC den Klassenerhalt und Platz sechs in der Tabelle bereits gesichert. Das Team hatte zuletzt beim SV Lok Ketzin ein achtbares 7:7 Unentschieden erkämpft. In der Besetzung mit Florian Fischer (2 Punkte),  Chris Busse (2) , Sören Köhn (1)  und den aus Mannschaft IV aufgerückten Ersatzmann Sebastian Siebenschuh (1) zeigten die Havelstädter eine geschlossene Mannschaftsleistung. F. Fischer/S. Köhn gelang der Sieg über das erste Ketziner Doppel. Im letzten Saisonspiel muss das Post Team bei Hellas Nauen III aufschlagen.

Die in der 2. Landesklasse an den Start gegangene III. Männermannschaft des TTC Post muss zum Saisonabschluss beim Tabellenachten Blau-Weiß Wusterwitz II antreten, ist jedoch vom fünften Tabellenrang nicht mehr zu verdrängen. Zuletzt traten die Postler gegen Staffelmeister und Aufsteiger SV Roskow an. Nur Maximilian Schulte (2) und Dirk Linkus (1) konnten dort punkten. Mit einer 3:11 Niederlage im Gepäck musste man die Tische verlassen.

Recht erfolgreich hat die IV. Garnitur des Clubs in der 3. Landesklasse Havelland ihre Spiele absolviert. Mit 22:8 Punkten haben sich die TTC Sportler den zweiten Tabellenplatz und den Aufstieg bereits gesichert. Zusammen mit dem Staffelmeister Chemie Premnitz können sie in der kommenden Saison 2022/23 in der 2. Landesklasse starten. Glückwünsche zu diesem Erfolg gehen an die Aktiven Sebastian Siebenschuh ( 12 Siege bei 3 Niederlagen ), Christian Pfeiffer (13:5), Dirk Linkus (11:7) Pascal Schröder (11:5) und Alexander Schäfer (3:3). Den Schlusspunkt unter die erfolgreiche Spielserie werden die Brandenburger beim VfL Nauen setzen.