TTC Post schlägt Schwarz-Rot Neustadt

links: Die 1. Mannschaft des TTC Post; rechts: Die 1. Mannschaft von Schwarz-Rot Neustadt

In der Tischtennis Verbandsliga haben die Mannen des TTC Post am
vierten Spieltag der Saison endlich die ersten Pluspunkte gesammelt.
War das Team am dritten Spieltag noch knapp gegen den TTC
Finsterwalde mit 6:8 Punkten unterlegen und so dicht am ersten
Punktgewinn vorbeigeschrammt, riss nun endlich der Knoten bei den
Havelstädtern.

Im Heimspiel gegen Schwarz-Rot Neustadt liefen die
Doppel zu Spielbeginn optimal für den Gastgeber. Zwar mussten
Michael Kollatsch/Sebastian Fischer als auch Frank Fischer/Olaf
Voigt in den Entscheidungssatz gehen, konnten diesen jedoch mit 11:9
bzw. 13:11 Punkten für die Brandenburger entscheiden.
Mit diesem 2:0 Vorsprung im Rücken liefen Kollatsch und Sebastian
Fischer in den ersten Einzeln zu beachtlicher Form auf. Sie
bezwangen ihre Neustädter Gegner jeweils mit 3:0 Sätzen. Frank
Fischer, verletzungsbedingt angeschlagen, unterlag mit 2:3 Sätzen der
Nummer vier aus der Prignitz. Olaf Voigt hingegen konnte nach 9
Niederlagen endlich seinen ersten Sieg verbuchen und brachte den
TTC Post mit 5:1 in Führung.
Im Spiel der beiden Spitzenspieler hatte dann Kollatsch im fünften
Satz mit 12:10 Punkten hauchdünn die Nase vorn. Sebastian Fischer
schlug die Nummer zwei der Gäste mit 3:1 Sätzen.
Diese so nicht erwartete 7:1 Führung konnte der TTC mit zwei
weiteren Siegen von Olaf Voigt und jeweils einem Sieg von Kollatsch
und Sebastian Fischer zum 11:3 Endstand ausbauen.

Auch die II. Mannschaft des TTC Post schlug sich in der
1.Landesklasse Nord sehr achtbar. Beim hoch favorisierten Blau-Weiß
Wusterwitz waren die Brandenburger Florian Fischer, Niklas Schütze
und Chris Busse gegen die Wusterwitzer Nr. vier Robert Paul Eska
jeweils erfolgreich. Eric Schüler schlug die Wusterwitzer Nr. zwei
Nico Losch und Niklas Schütze errang gegen Kilian Zdun einen
deutlichen 3:1 Sieg. Bei dem Endstand von 9:5 für Wusterwitz hatten
die Post Spieler besser abgeschnitten als man erwarten konnte.