Zweite zum Auftakt mit zwei Siegen

Zweite -und dritte Mannschaft zum Start der neuen Spielzeit: Sören, Chris, Markus, Max, Philip, Christian, Martin, Sebastian (von links nach rechts)

Nach dem knapp verfehlten Aufstieg geht unsere zweite Mannschaft diese Saison wieder in der 2. Landesklasse West an den Start. Zur Hälfte neu besetzt, bleibt das Saisonziel daher erstmal wieder völlig offen. Für Niklas Schütze und Christian Pfeiffer kamen Maximilian Schulte und Markus Hower neu ins Team. Sören Köhn durfte nach ansteigender Formkurve im Verlauf der Rückrunde an Position 2 aufrücken.

So ging es am ersten Spieltag gegen die ebenfalls neu formierte dritte Mannschaft, die erfreulicherweise wieder in der 2. Landesklasse West starten darf, an die Tische. Die zwingend neu sortierten Doppel taten sich erwartungsgemäß schwer. Sören und Markus hatten hier schon etwas mehr Glück als das ebenfalls neue Doppel Chris Busse/Max Schulte. Nach dem 1:1 Start ist die Geschichte kurz erzählt. Es gab vor allem gegen Martin Rösger und Christian teils sehr knappe Spiele in der die Spieler der Zweiten mehr Glück, vielleicht aber auch stärkere Nerven hatten. In den Spielen gegen Sebastian Siebenschuh und Philip Dinh Van war hingegen wohl noch ein gewisser Erfahrungsvorsprung zu erkennen. Somit stand am Ende doch ein deutlicher 10:1 Erfolg im Spielbericht.

Am zweiten Spieltag kam es bereits zum Stadtderby mit der zweiten Mannschaft von Stahl Brandenburg. Die Doppel liefen spielerisch schon besser, auch wenn man wieder festhalten muss, dass Sören/Markus eingespielter schienen, womit es wieder 1:1 stand. Nach einem enttäuschenden Start von Chris und Sören stand es auf einmal überraschend 1:3. Doch Max und Markus zeigten von Anfang an, dass man jetzt schon auf sie zählen kann. Durch ihr starkes Auftreten fing sich das Team schnell wieder und nur Max musste noch sein Spiel gegen die Nummer 1 von Stahl abgeben.

Nach dem doch deutlichen 10:4 Sieg grüßt das neue Quartett jetzt bereits von der Tabellenspitze. Am 21.09. geht es nun nach Roskow und am 28.09. zuhause gegen Aufsteiger Wusterwitz II.