Sieg zum Abschied

v.l. C.Kutsche, D.Schmidt, C.Mögling (MF), H.Kössel, M.Holz

Zum Saisonabschluss in eigener Halle lud unsere Fünfte Mannschaft am gestrigen Spieltag das Team der SG Stahl Brandenburg VIII. Die Begegnung war jedoch weit mehr als nur das letzte Spiel der Saison 2018/19.

Vielmehr war es das letzte Punktspiel des langjährigen TTC Spielers Christian Kutsche für unseren Verein. Dieser wird Brandenburg in Kürze verlassen und damit auch den TTC Post Brandenburg, für welchen er seit 2006 aktiv im Spielbetrieb teilnahm.

Glückwünsche zum Abschied vom Vereinsvorsitzenden und langjährigen Freund S.Fischer

Mit seinem Austritt verliert die Fünfte Männermannschaft seine Nr.1 und damit einen absoluten Leistungsträger. In der aktuellen Saison steht C. Kutsche, welcher auch schon erfolgreich in der Vierten (Kreisliga) spielte,in der Kreisklasse, mit einer Einzelbilanz von 29:9 auf Rang 4 von 80 in der Spielerrangliste.

Hochmotiviert ging es daher in dieses letzte Match.

Die Partie startete wie gewohnt mit den beiden Doppeln. Während H.Kössel/ D.Schmidt gegen Mohr/ Wernsdorf bei ihrem 3:0 souverän gewannen mussten C.Kutsche/ C.Mögling gegen Winskewitsch/ Bruter einen kurzeitigen 1:2 Rückstand hinnehmen. Die Anfangsnervösität konnte aber schnell abgelegt werden und im Ergebnis noch 3:2 gewonnen werden.

In den Einzeln wurden die TTC Spieler ihrer Favoritenrolle durchweg gerecht. H.Kössel gelang es trotz eines 0:2 Rückstandes gegen die Nr.1 der Gäste Winskewitsch ab dem 3.Satz eine Schippe draufzulegen und drehte die Partei durch 3 Satzgewinne in Folge zum verdienten Punktgewinn. Beim Stand von 8:1 für den TTC hatte D.Schmidt in seinem Einzel gegen Wernsdorf den Sieg bei einer 2:1 Führung zum greifen nahe. Leider zwang ihn der Stahlspieler doch noch in die Verlängerung und konnte diese letztenendes für sich verbuchen. Die letzten beiden Begegnungen des Abends bestritten C. Mögling und C.Kutsche. C. Mögling gelang es dank seiner Nervenstärke gegen Winskewitch im Entscheidungssatz zu punkten.

Wie für den Anlass des Abschieds geschaffen, bestreitete C.Kutsche in seinem letzten Punktspiel für den TTC auch das finale Spiel dieses Spieltages. Der emotionale Hintergrund war es wohl, der ihn mit 0:2 nach Sätzen mit dem Rücken an die Wand stellte. Doch so wollte C. Kutsche seine sportliche Karriere beim TTC nicht beenden. Angefeuert von seinen Teamkollegen und den für diesen Anlass erschienenen Zuschauern und Vereinskameraden steigerte er sich zu Beginn des dritten Satzes gegen Mohr deutlich und sicherte sich mit dem 3:2 Sieg einen versöhnlichen Abschied und seinem Team den 10:2 Sieg zum Saisonende.

C.Kutsche, H.Kössel, C.Mögling, D.Schmidt